Wirkung von neuartigen TNF-alpha-Inhibitoren auf die TNF-alpha-Freisetzung im Vollblutsystem

Übergeordnete Einrichtungen


Projektdetails

Projektleiter
Abraham, Getu (Prof. Dr.)
Mitarbeiter
Dr. Wieland Schrödl
Finanzierung
.
Weiterführung
nein

TNF-alpha ist ein wesentliches regulatorisches Zytokin und wesentlich an pathogenen Immunreaktionen beteiligt, so dass TNF-Inhibitoren von klinischer Bedeutung sind. Ziel des Forschungsprojektes ist es, neuartige Wirkstoffe in vitro auf TNF-inhibitorische Wirkungen zu untersuchen. Für das Pferd wurde ein in-vitro-Vollblutsystem mit darauf abgestimmten Zytokin-ELISAs (TNF-alpha, IL-1RA) etabliert. Damit erfolgte die Untersuchung neuartiger Substanzen als TNF-Inhibitoren im Vergleich zu bekannten entzündungshemmenden Wirkstoffen. Für einige Substanzen konnte eine dosisabhängige Reduktion der TNF-Konzentrationen im Plasma-Kulturmedium-Zellüberstand der LPS-stimulierten equinen Blutzellen aufgezeigt werden.


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Veterinärpharmakologie und Arzneiverordnungslehre

Filtern

Wählen Sie bitte das Berichtsjahr.



Suche


Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.