Globale Anomalien auf physikalischen Raumzeiten

Übergeordnete Einrichtungen


Projektdetails

Projektleiter
Zahn, Jochen Wolfgang (Dr.)
Mitarbeiter
Alexander Schenkel
Finanzierung
EU
Weiterführung
nein

Ziel des Projekts ist die Untersuchung von globalen Anomalien in Quantenfeldtheorien auf physikalischen, d.h. global hyperbolischen Raumzeiten. Typischer Weise werden globale Anomalien auf kompakten, Riemannschen Mannigfaltigkeiten diskutiert. Da diese Art von Anomalien nicht durch das (für Riemannsche und Lorentzsche Mannigfaltigkeiten universelle) Verhalten bei kurzen Abständen verursacht wird, ist nicht klar, ob die auf kompakten Riemannschen Mannigfaltigkeiten erzielten Resultate auch auf physikalischen Raumzeiten gelten.


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Theorie der Elementarteilchen
Hollands, Stefan (Prof. Dr.)
Brüderstraße 14 - 24

Telefon: +49 341 97-32422
Fax: +49 341 97-32456
E-Mail

Filtern

Wählen Sie bitte das Berichtsjahr.



Suche


Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.