Funktionelle Charakterisierung langer nicht-Protein-kodierender RNAs bei der Alzheimerschen Erkrankung

Übergeordnete Einrichtungen


Projektdetails

Functional characterization of long non-coding RNAs in Alzheimer´s disease

Projektleiter
Arendt, Thomas (Prof. Dr.)
Mitarbeiter
Prof. Dr. Thomas Arendt (aret@medizin.uni-leipzig.de) PD Dr. Uwe Ueberham, Annelie Schulze, Jana Peplinski, Dr. Martina Brückner
Finanzierung
DFG 984000-193, Overhead 984000-194
Weiterführung
ja

Das Projekt hat die Charakterisierung der spezifischen pathogenetischen Bedeutung langer, nicht-Protein kodierender RNA (lncRNA) bei der Alzheimerschen Erkrankung (AD) und deren Rolle im Prozess der Neurodegeneration zum Ziel. Dazu sollen funktionell relevante lncRNA-Target Interaktionen für solche lncRNAs identifiziert und charakterisiert werden, die wir bereits in Vorversuchen als AD-assoziiert identifiziert haben. Das Projekt soll zur Beantwortung folgender Fragen beitragen: (1) Sind lncRNA spezifisch in die pathophysiologische Dysregulation bei AD involviert, oder sind die beobachteten Veränderungen epiphenomenal? (2) Was sind die hierfür relevanten molekularen Targets der lncRNAs? (3) Wie ist der Funktionsmechanismus der hierbei beteiligten lncRNAs und in welcher Weise führt dieser zu Zelltod und Neurodegeneration?


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung
Arendt, Thomas (Prof. Dr.)
Liebigstraße 19, Haus C
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97-25 720
Fax: +49 341 97-25 729
E-Mail

Filtern

Wählen Sie bitte das Berichtsjahr.



Suche


Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.