Untersuchung der Wechselwirkung von Mediatoren mit Matrixkomponenten und Analytik der extrazellulären Matrix mittels NMR-Verfahren

Übergeordnete Einrichtungen


Projektdetails

Investigation of the Interaction of Mediators with Matrix Components and Analytics of the Extracellular Matrix using NMR Methods

Projektleiter
Arnhold, Jürgen (Prof. Dr.)
Mitarbeiter
Prof. Dr. Daniel Huster (daniel.huster@medizin.uni-leipzig.de), Prof. Dr. Jürgen Arnhold
Finanzierung
DFG, Transregio-SFB 67, A6
Weiterführung
ja

Weitere Teilnehmer: Dr. Holger Scheidt, Dipl. Phys. Anja Penk, MS Georg Künze, Dipl. Ing. Mario Keller, Prof. Dr. Annette G. Beck-Sickinger (Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie), Prof. Dr. Michaela Schulz-Sigmund (Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie), PD. Dr. Ulf Anderegg (Medizinische Fakultät), PD. Dr. Stefan Rammelt (TU Dresden), Dr. Mayte Pisabarro (TU Dresden).

Im Projekt wird die Wechselwirkungen von Glykosaminoglykanen mit regulatorischen Mediatoren in Lösung sowie in neuartigen Implantatmatrizes strukturell untersucht. Ebenso wird die de novo-Synthese der extrazellulären Matrix in den Implantaten sowohl in Zellkultur als auch im Tiermodel quantitativ bestimmt. Dazu wird die NMR-Spektroskopie verwendet, die je nach Art der Probe unter Lösungs- bzw. Festkörperbedingungen eingesetzt wird. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen die Proteine Interleukin-8, SDF-1 und Interleukin-10. Ausgehend von der strukturellen Basis der Wechselwirkung von Glykosaminoglykanen mit Mediatoren sollen so Voraussetzungen für die Herstellung neuartiger Matrizes für Knochen- und Hautdefekte geschaffen werden.


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Institut für Medizinische Physik und Biophysik
Huster, Daniel (Prof. Dr.)
Härtelstraße 16/18
04107 Leipzig
Telefon: +49 341 97-15700
Fax: +49 341 97-15709
E-Mail

Filtern

Wählen Sie bitte das Berichtsjahr.



Suche


Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.