Molekular- und zellbiologische Analyse der Wirtsspezifität von Streptococcus equi

Übergeordnete Einrichtungen


Projektdetails

Projektleiter
Bergmann, René (Dr.)
Finanzierung
Haushaltsmittel (TG51, Overhead)
Weiterführung
ja

In dem Projekt erfolgt eine Charakterisierung der Interaktion von S. equi mit Wirtsproteinen und respiratorischen Epithelzellen. Es ist ein wichtiges Ziel des Projektes, bakterielle Phänotypen zu identifizieren, die mit der unterschiedlichen Wirtsspezifität der S. equi Subspezies in Zusammenhang stehen könnten. In einem Folgeprojekt sind dann die an dem Phänotyp beteiligten bakteriellen Virulenzfaktoren zu identifizieren und deren Bedeutung für eine persistierende Infektion des respiratorischen Epithels aufzuklären. Da der Schwerpunkt der Arbeit auf der Interaktion zwischen S. equi und equinen bzw. humanen bronchialen Epithelzellen liegt, ergeben sich wichtige Kooperation innerhalb der Veterinärmedizinischen Fakultät und Universität. Die zytologischen und immunologischen Untersuchungen der assoziierten BALF Proben S. equi infizierter Pferde ermöglichen eine Verknüpfung der in vitro Ergebnisse mit diesen in vivo Daten. Dies ist insbesondere durch die Einbindung des Instituts für Immunologie und der Medizinischen Tierklinik möglich. In dem Projekt soll die konfokale laser scanning-Mikroskopie (Core Unit CUL) aber auch die Transmissions- und Rasterelektronenmikroskopie genutzt werden, um die Adhäsion, Invasion und Transmission der Streptokokken darzustellen.


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Institut für Immunologie
Alber, Gottfried (Prof. Dr.)
An den Tierkliniken 11
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97-38328
Fax: +49 341 97-38147
E-Mail

Filtern

Wählen Sie bitte das Berichtsjahr.



Suche


Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.