Empirische Validität des CCAPM im Euroraum

Übergeordnete Einrichtungen


Projektdetails

Projektleiter
Auer, Benjamin (PD Dr.)
Finanzierung
.
Weiterführung
ja

Genau wie sich die OLS-, GLS-, IV- und ML-Schätzung auf die verallgemeinerte Momentenmethode GMM zurückführen lassen, kann jedes Kapitalmarktmodell als Spezialfall einer einfachen Momentengleichung betrachtet werden, in der der Preis eines Wertpapiers durch Diskontierung des erwarteten Payoffs mit einem sog. stochastische Diskontfaktor entsteht. Wird der stochastische Diskontfaktor über verschiedene Nutzenfunktionen modelliert, entsteht die Klasse konsumbasierter Kapitalmarktmodelle, die sich historisch größtenteils als wenig geeignet zur Erklärung von Aktienrenditen herausgestellt hat und damit in den Hintergrund gerückt ist. Eine euroraumumfassenden Studie soll nun diese Modellklasse rehabilitieren. Neben einem sich bei Modellformulierung in Form von stochastischen Diskontfaktoren anbietendem GMM-Schätzansatz, der weniger restriktive Annahmen (im Vergleich zu historisch typischerweise durchgeführten OLS- und IV-Schätzungen von Linearisierungen der Modelle) hinsichtlich der Renditestruktur in der Grundgesamtheit trifft und keine Modelllinearisierung erfordert, sollen dazu auch der Varianzschrankenansatz von Hansen und Jagannathan und damit verbundene Hansen-Jagannathan-Distanzschätzungen eingesetzt und weiterentwickelt werden.


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

BWL/Finanzierung und Investition

Filtern

Wählen Sie bitte das Berichtsjahr.



Suche


Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.