Klinik und Poliklinik für Neurologie

Forschungsgebiete

  • Akute fokale zerebrale Ischämie:
  • Teilnahme an mehreren Medikamentenstudien zur Therapie des akuten Schlaganfalles und dessen Komplikationen
  • Abhängigkeit der Atmungskoordination von passiven und aktiven Bewegungen bei gesunden Versuchspersonen und Patienten nach einer fokalen cerebralen Ischämie
  • Prädiktoren für das Rehabilitationsergebnis bei Patienten nach Hirninfarkt
  • Akute zerebrale Blutung: Teilnahme an einer Medikamentenstudie zum therapeutischen Einsatz von Gerinnungsfaktoren
  • Untersuchungen zur Wirkung einer hyperbaren Sauerstoffbehandlung und Charakterisierung von Purinozeptoren im Rattenhirn nach ischämischer neuronaler Schädigung in vitro und in vivo
  • Morbus Parkinson: Diagnostik (einschl. SPECT-Untersuchungen) und Therapie:
  • Medikamentenstudien zur Neuroprotektion und bei L-Dopa induzierten Dyskinesien
  • Einsatz von Stammzellen als mögliche Zellersatz-Therapie
  • Hochfrequente repetitive transkranielle Magnetstimulation (5-Hz-rTMS) bei Morbus Parkinson
  • Tiermodelle beim Mb. Parkinson:
  • Knock-in Mäuse mit hypersensitiven nikotinergen Azetylcholinrezeptoren
  • RGS9-knock-out Mäuse als Modell für medikamenten-induzierte Dyskinesien
  • Proliferation und Differenzierung gewebs-spezifischer neuraler Stammzellen (NSZ)
  • Wilsonsche Erkrankung: Diagnostik, Therapie, Eidemiologie, Heterozygotentest
  • Komplexe funktionelle Diagnostik (konventionelle, quantitative und polygraphische Elektromyographie, Dynamographie, Magnetstimulation, Bewegungsanalyse) der motorischen Leistungsfähigkeit bei Patienten mit neuromuskulären und zentralmotorischen Störung
  • Hochfrequente und singuläre repetitive transkranielle Magnetstimulation zur Untersuchung von Mechanismen räumlicher Orientierung mit dem Max-Planck-Institut für neuropsychologische Forschung Leipzig
  • Klinische Anwendungsbeobachtungen zur Interferon-Intervallprophylaxe mit Betaferon® bei Multipler Sklerose und zur intrathekalen Baclofen-Therapie mit programmierbaren Gasdruckpumpen bei therapieresistenter Spastik
  • Bedeutung des funktionellen quantitativen EMG (fEMG) und dynamographischen Messungen für die Verlaufsbeurteilung bei ALS Patienten
  • Phänotyp-Genotyp-Korrelation anhand einer dynamografischen Funktionsanalyse bei myotoner Dystrophie (MD)
  • Botulinumtoxin A: Untersuchung von De- und Reinnervationsprozessen nach Applikation
  • Untersuchung der Wirkung von Botulinumtoxin Typ A (Dysport) auf die kutane Nozizeption
  • Vergleichsstudien mit zwei kommerziell erhältlichen Botulinumtoxin Typ A Präparaten
  • Teilnahme an Multicenter-Studie zum Botox-Einsatz bei Kopfschmerzen vom Spannungstyp und / oder Migräne
  • GABA-A-Rezeptoren: Einfluß der intrazellulären Phosphorylierung und positiver Modulatoren (Neurosteroide, Barbiturate, Benzodiazepine) auf die Rezeptorkinetik rekombinanter GABA-A-Rezeptoren

Beschreibung

Mitgliedschaft in Leitungs- und Herausgebergremien, Einrichtungen der Forschungsförderung, Gutachtertätigkeit etc.

Prof. Dr. med. Joseph Claßen

  • Sprecher, Profilbildender Bereich IV Gehirn, Kognition und Sprache
  • Leiter und Koordinator "Interventionelle Neurophysiologie", Richard Jung-Kolleg der Dt. Ges. f. Klin. Neurophysiologie
  • Präsident, Dt. Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (bis 3/2013)
  • Wissenschaftlicher Beirat, IZKF Universität WürzburgWissenschaftlicher Beirat, Kurt-Goldstein Institut, Kreischa

PD Dr. med. Dorothee Saur

  • Kassenprüferin in der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN)

   PD Dr. med. Florian Then Bergh

  • Berufenes Mitglied im Fachausschuss Biomaterialverwertung, Ethik und Datenschutz (FaBio) des Kompetenznetzes Multiple Sklerose (KKNMS, gefördert durch das BMBF)

Dr. med. Carsten Hobohm

  • Member of Editorial Board, Medical Gas Research

Dr. med. Dominik Michalski

  • Editorial board member: Medical Gas Research

Ausstattung

  • Reguläre Station mit 27 Betten
  • 9-Betten-Intensivstation mit zentraler und bettseitiger Überwachung sowie 9 Betten vernetzendem elektronischem Krankenblattsystem COPRA, einschließlich CER (24-kanaliger 24-Stunden-Echtzeitspeicher für Patientenvitalparameter) und digitalem radiologisc
  • 6-Betten-Stroke-Unit (Schlaganfall-Spezialstation) mit gleicher Ausstattung wie Intensivtherapiestation
  • Motodiagnostisches Funktionslabor: Computergesteuerte Belastungseinrichtung für die Dynamographie (Multi-Joint-Meßsystem, 3-kanalig, Fa. Biodex/USA)
  • 8-Kanal-Meßplatz zur polygraphischen Oberflächen-EMG-Ableitung und -Aufzeichnung (Myosystem 2000, Fa. Noraxon/Finnland)
  • 4-Kanal-Nadel-EMG-Gerät (Counterpoint, Fa. Dantec Electronic/Dänemark)
  • 8-Kanal-Digitalbandspeicher (ProScience/Deutschland)
  • Bewegungsanalyse-Meßplatz (V-Scope)
  • EMG-Arbeitsbereich: Magnetstimulator Dantec Mag2 und elektr. Spinalwurzel-Hochvoltstimulator Digitimer D 180A zur Diagnostik der zentralmotorischen Leitungszeiten, Dantec Counterpoint und Cantata Meßplätze für Elektromyographie, Elektroneurographie und
  • Arbeitsbereich evozierte Potentiale: Multimodaler EVOP-Meßplatz Nihon-Kohden Neuropack 8. Quantitative sensorische Testung (QST): Elektromagnetische EDV-gestützte Vibratometrie, System MEDOC VSA 3000 und Thermotester MEDOC TSA-2001
  • Vegetative Funktionsdiagnostik: LabTeam ProsciCard-System für PC-gestützte Auswertung der autonomen Herzfrequenzvariabilität
  • -Arbeitsbereich: 21-Kanal-EEG-Meßplatz Medelec Medical 1121. 32-Kanal-Langzeit-EEG-Meßplatz Medelec Vickers Medical DG compact MA 32. 8-Kanal-EEG-Meßplatz Medelec Vickers Medical 2110
  • Neurosonographie: Cw/pw-Doppler DWL Multidop-T für extrakranielle Dopplersonographie und transkranielles Doppler-Monitoring u. CO[2]-Test. Transkranieller pw-Doppler EME TC 2-64 C. Transkranieller 3-D-Doppler EME Transscan. Muskelsonographiesystem Kontro
  • Klinisch-neurochemisches Labor (einschließlich Liquorlabor): Nephelometrie (BN 100), ELISA (Cobas Core 2), Radiokupfertest (i. v., oral)
  • Fachbibliothek, Dokumentation, Archiv

Projekte

Publikationen


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Klinik und Poliklinik für Neurologie
Claßen, Joseph (Prof. Dr.)
Liebigstraße 20 a
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97-24200
Fax: +49 341 97-24209
E-Mail

Suche

Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.