Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Forschungsgebiete

  • Patientenmonitoring und Gerätemonitoring
  • Lungenfunktion und Anästhesie
  • In-vitro-Kontraktur-Test zur Maligne Hyperthermie-Diagnostik; Genetik der Malignen Hyperthermie
  • Koronare Herzkrankheit und Anästhesie
  • Kreislaufwirkungen und selektive Organfolgen unter Hypoxie und Hyperoxie
  • Immunfunktion und Anästhesie

Beschreibung

Mitgliedschaft in Leitungs- und Herausgebergremien, Einrichtungen der Forschungsförderung, Gutachtertätigkeit etc.

Prof. Dr. U. Kaisers

  • Landesvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) für Sachsen
  • Mitglied des erweiterten Präsidiums der DGAI
  • Mitglied des Präsidiums der Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
  • Mitglied des Präsidiums der Deutschen Akademie für Anästhesiologische Fortbildung (DAAF)
  • Fachgutachter der DFG
  • Mitglied des Herausgebergremiums des wissenschaftlichen Journals „Anaesthesist” (ISSN 0003-2417, Springer Verlag)
  • Mitglied des Herausgebergremiums des wissenschaftlichen Journals „AINS Anästhesiologie Intensivmedizin Notfallmedizin Schmerztherapie“ (ISSN 0939-2661, Thieme Verlag)

Prof. Dr. H. Wrigge

  • Gewählter deutscher Repräsentant im Council der European Society of Intensive Care Medicine (ESICM)

Ausstattung

  • Stationäre und mobile Gerätekombination zur Lungenfunktionsdiagnostik
  • GC- und HPLC-Technik für pharmakokinetische Studien
  • Gerätekombination für die quantitative Erfassung von Narkose-Teilfunktion (Relaxationsgrad, Narkosetiefe über EEG-SEF, BIS, AEP/SEP)
  • Maligne Hyperthermie-Diagnostiklabor

Projekte

Publikationen


letzte Änderung: 26.07.2012

Kontakt

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie
Kaisers, Udo Xaver (Prof. Dr.)
Liebigstraße 20 a
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97-17700
Fax: +49 341 97-17709
E-Mail

Suche

Weitere Informationen

Hinweis:

Beachten Sie bitte, dass auch das gewünschte Jahr eingestellt sein muss, damit die Projekte angezeigt werden.

Hier finden Sie die Forschungsberichte bis 2007 im alten Layout.